Zucht des deutschen Boxers - deutscher Boxer Leben, Krankheiten, Charakter

MENÜ
Direkt zum Seiteninhalt

Zucht des deutschen Boxers

Der deutsche Boxer
Zucht und Züchter
Wie erkenne ich einen guten Züchter?
Sich über die zukünftige Rasse des Hunde szu informieren welche die Familie bereichern soll, ist (in den meisten Fällen) eine Selbstverständlichkeit, aber dennoch bleibt die Frage offen woran man einen guten Züchter erkennt: Klar, das VDH-Siegel ist schon ein guter Ansatz. Dennoch kommt es auf diverse andere Merkmale an. Ein paar Tipps zum finden eines guten Züchters möchte ich hier reinstellen.

Züchterwahl

Der erste Eindruck zählt immer. Wie ist der allgemeinzustand beim Züchter.

  • Ist es sauber?
  • Kann Mutter- und Vatertier besucht werden?
  • Wie sind die Außenbereiche aufgebaut?
  • Gibt es eine gegenseitige Symphatie?
  • Wirkt der Züchter Fachkundig?

Es lohnt sich auch den Züchter mehrfach zu besuchen. Es gab schon Fälle da hat ein Züchter auf angekündigten Besuch reagiert und für entsprechende Ordung gesorgt.


Die Fragen

Die meisten Züchter würden Ihr Leben für ihre Welpen geben und wollen sicherstellen dass die Tiere in gute Hände kommen.
Daher: Fragt der Züchter nach ihren Lebensumständen? Hat er ggf. Interesse nach der Abgabe ihr Zuhause anzusehen?
Wie ich in meinem persönlichen Erfahrungsbericht geschrieben habe, gibt es natürlich an diesem Punkt immer gewisse Grenzen die es m.E. einzuhalten gilt. Einen Hund kaufen ja, den Züchter möchte man ja nicht gleich miterwerben. Aber auch in diesem Punkt muss klar sein das dies eine persönliche Entscheidung ist.
Ein weiterer wichtiger Punkt: Ist der Züchter bereit den Hund wieder zurückzunehmen wenn es nicht funktioniert? Ein guter Züchter möchte das beste für seine Welpen und wird alle Hebel in Bewegung setzen das Tier in andere Hände zu geben als es in einer Familie zu lassen die vielleicht überfordert ist. Hierzu gehört natürlich auch die Ehrlichkeit des Halters sich (und insbesondere dem Hund) einzugestehen das es nicht klappt. Das ist nicht schlimm! Ein Hund ist eine große Herausforderung und nicht immer passt die Rasse oder ggf. auch der individuelle Charater des deutschen Boxers zu der Familie.


Inserate und Anzeigen

Ein Züchter hat es in der Regel nicht nötig Anzeigen zu schalten. Die Interessenten finden ihn. Auf der Suche nach einem passenden Züchter für deutsche Boxer (oder andere Rassen) ist es mehr als Wahrscheinlich das du auf Kleinanzeigen Inserate findest. Ich hatte ebenfalls welche gefunden und wurde, nachdem ich Kontakt aufnahm, von seltsamen Menschen angerufen bzw. pwr Messenger angeschrieben mit dem Inhalt "für 600,- habe nich einen süßen deutschen Boxer Welpen, 8 Wochen jung, aus Belgien, wenn du jetzt gleich bezahlst, ist er morgen im Flugzeug zu die unterwegs"
Unfassbar!!!
Das ist Tierqälerei. So etwas zu unterstützen ist nicht annehmbar.
man spricht in diesem Zusammenhang von Welpenfabriken. Es gibt dokumentierte Fälle in denen junge Welpen in Käfigen übereinandergestapelt lebten. Der Kot des oberen Käfigs fiel dabei natürlcih nach unten. Diese Hunde haben keinerlei Möglichkeit in Ihrer wichtigsten Sozialisierungsphase die richtige Kommunikation zu lernen und lernen zudem das abkoten im Schlafplatz. Neben der absoluten Grausamkeit für die Tiere - für den zukünftigen Halter wird es nicht besser. Einen Welpen aus so einer "Zucht" wird man sehr schwer Stubenrein bekommen und das schlimmste im zukünftigen Leben des Hundes wird die Unfähigkeit sein sich mit anderen Hunden zu "unterhalten".

Private Züchter

Ja, wir haben Elly von einem Züchter außerhalb des VDH Standards. Wir sind sehr glücklich und über ihren Instagram Account erfahren wir neben viel Zuspruch über Ihr tolles Aussehen auch Anfragen zu Modeljobs aber auch Anfragen zu den Kontaktdaten des Züchters. Wir stehen nach wie vor in guten Kontakt und die Elterntiere haben wir ebenfalls bereits mit Elly besucht. Sozusagen ein Familienbesuch.
Zurück zum Seiteninhalt